Weitere Informationen zum Streckenabschnitt Leningrader Gebiet/St. Petersburg

Natur

Die 2. größte Stadt Russlands, St. Petersburg, wurde ursprünglich in einem Sumpfgebiet gebaut und liegt an der Mündung der Newa in den Finnischen Meerbusen.

 

Sehr bedroht ist St. Petersburg durch seine tiefe Lage.

Knapp 300 Überschwemmungen hat es seit seiner Gründung 1703 gegeben.

 

Es ist die nördlichste Millionenstadt der Welt und zugleich Kulturhauptstadt Russlands.

 

Durch ihre Lage ungefähr auf der Höhe von Süd Alaska macht die Stadt ein Besuch zur Sommersonnenwende sehr sehenswert.

Milde Temperaturen und eine nicht untergehende Sonne laden Sie herzlich ein.

Blick auf die Russische Küste

Ein Blick auf die Russiche Küste

Frauen ernten Kartoffeln

russiche Frauen bei der Kartoffelernte