Kultur

1997 wurde Belizi 1.000 Jahre alt. Da man nicht mehr feststellen konnte, ob in der alten Urkunde die heutigen Städte Belzig oder Beelitz gemeint waren, feierten kurzerhand beide ihr 1.000jähriges. Einen Besuch sind beide wert:

 

Belzig ist auf dem besten Weg demnächst Bad Belzig zu werden. Der kleine, schmucke Kurort mit seiner 34°C warmen Solequelle hat nicht nur ein modernes Thermalbad, sondern mit der Burg Eisenhardt auch eine sehr sehenswerte, gut erhaltene Burganlage.

 

Beelitz ist im Berliner Raum für seinen guten Spargel bekannt, den man hier seit dem 19. Jahrhundert anbaut. Zur Saison sollte man unbedingt in einen der vielen Spargelhöfe einkehren. 

 

Der Fläming war lange Zeit umkämpftes Grenzgebiet zwischen Preußen und Sachsen. Das ist der Grund, weshalb es hier gleich vier noch erhaltene Burganlagen gibt. Burg Rabenstein liegt direkt am R1 und hat ihr mittelalterliches Flair am besten erhalten.

Burg Ziesar wurde ab 1213 im Stile der Backsteingotik umgebaut und diente im Mittelalter vor allem als Bischofsburg.

Die ehemalige Burg Wiesenburg wurde im 19. Jahrhundert im Stil der Neorenaissance umgebaut. 

 

Typisch für den Fläming sind die trutzigen kleinen Feldsteinkirchen. Fast in jedem Dorf steht eines dieser kleinen Kirchlein: manchmal bestehen sie sogar nur aus einem kleinen rechteckigen Saal ohne Turm, der eher an eine Scheune als an ein Gotteshaus erinnert. In ihrem Innern finden sich häufig verspielte, bunte Bauernbarock-Malereien.

 

Rund um den malerischen Schwielowsee liegen die Orte Ferch, Petzow, Geltow und Caputh. Hier sollte man sich Zeit für eine Abstechertour rund um den See nehmen. Nicht umsonst hatte Albert Einstein hier sein Wochenendhaus.

 

Potsdam ist einer der kulturellen Höhepunkte des R1 in Deutschland. Mindestens zwei Tage sollte man sich Zeit nehmen, um die ehemalige Residenz des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm zu erkunden. Zahlreiche Schlösser, Parks und Gärten laden zu Besuchen ein. Der Park Sanssouci mit dem Schloss, der Orangerie und seinen Pavillons ist ein echtes „Muss“. Unser Tipp ist jedoch ein Ausflug auf den Pfingstberg. Hier steht ein wunderschön restauriertes Belvedere, von dessen beiden Aussichtstürmen man bei gutem Wetter bis nach Berlin blicken kann.

Zu Zeiten des Kalten Kriegs war die Glienicker Brücke berühmt-berüchtigt. Hier tauschten der Westen und der Osten bei Nacht und Nebel ihre politischen Gefangenen aus. Der R1 führt direkt über die bridge of spies, wie sie bei den Amerikanern hieß. An ihrem Ende beginnt der Berliner Teil des R1.

 

 

 

 

 

 

 

Rathaus Belzig

Rathaus Belzig

Burg Eisenhardt

Burg Eisenhardt

Wiesenburg

Schloss Wiesenburg

Glienicker Brücke

Glienicker Brücke