Natur

 

 

Naturerlebnisse in und um Bad Gandersheim

 

Das staatlich anerkannte Sole-Heilbad verbindet kulturelles Erbe und einen mittelalterlichen Stadtkern mit dem Ambiente eines vielbesuchten Kur- und Erholungsortes. Zu den Vorzügen der Stadt gehört aber auch die harmonische Ergänzung von gepflegten Kuranlagen, landschaftlichen reizvollen Wegen und Pfaden inmitten intakter Natur und die Begegnung mit eindrucksvollen Naturdenkmälern.

 

So kann der Gast wählen zwischen den ebenerdigen Rundwegen im See-Kurpark, den anspruchsvolleren Wegstrecken im Bergkurpark (mit Dammwildgehege) oder durch das Landschaftsschutzgebiet „Koppelwiese“ zur ehemaligen Klosteranlage Brunshausen mit der Ausstellung „Portal zur Geschichte“.

 

Bei Ausflügen in die nahen Dörfer Gremsheim („Kopfbuche“) und Heckenbeck („Zwillingsbuche“) lassen sich einzigartige Bäume als imposante Naturdenkmäler entdecken. Das Stadtgebiet liegt in einer sanften und waldreichen Hügellandschaft, die sich für Spaziergänge und Wanderausflüge gleichermaßen hervorragend eignet.

Kurpark in Bad Gandersheim. Foto: Stadt

See-Kurpark in Bad Gandersheim 

 

Dammwildgehe bei Bad Gandersheim. Foto: Stadt

Dammwildgehe